Feiner, früher Empire-Trumeau-Spiegel aus der Zeit um 1800: rechteckige Form mit proflierter, vergoldeter Rahmenleiste, die gegen den seladongrünen Spiegelrahmen gesetzt ist. Der Rahmen selbst ist gegliedert durch Rechteckfelder mit Rhombendekor, die in ihrer Mitte klassizistische Rosetten tragen. Als oberer Abschluß dient eine Vignette aus gegengleichen stilisierten Schwänen, die aus einem antikisierenden Brunnen trinken. Die Wärme und Patina der Vergoldung mildern die Strenge des Entwurfs. / A fine early Empire parcel-gilt and painted trumeau mirror, the rectangular plate within a moulded border surmounted by a pair of carved giltwood swans resting their heads on a central urn. The whole carved with ribbon garlands, flowers and leaves. Rectangular fields with an inserted diamond shaped layout and a central patera or flower head contribute to a geometrical and rather strict design. The warmth and patina of the gilding and the celadon color softens those straight lines.


PERIODE/OF THE PERIOD: Frankreich, Empire, ca. 1800 / France, Empire, ca. 1800
MATERIAL/MATERIALS AND TECHNIQUES: Holz, geschnitzt, staffiert und vergoldet, alte Spiegelplatte / Carved, painted and gilt wood, old mirror pane
ZUSTAND/CONDITION: Exzellent.  Min. Alters- und Gebrauchsspuren, min. Abrieb. /Excellent. Min.Wear consistent with age and use.  Minor fading.
 
HÖHE/HEIGHT:
  • 153 cm (5 ft. )
 BREITE/WIDTH:
104 cm (3 ft. 5 in. )
 TIEFE/DEPTH: 6 cm (2.36 in. )
Price Upon Request

– Reserviert / On Hold –