Großer Empire-Schreibtisch/Bureau Plat, Frankreich, ca. 1820


Großer, exzellent gearbeiteter Empire-Schreibtisch bestehend aus einem Eichenkorpus mit Mahagonifurnier, die Platte ebenso wie die beiden zur Seite ausziehbaren Laden mit grünem Leder bezogen. Die Zarge, die eine große zentrale, sowie zwei flankierende, kleinere Schubladen beinhaltet, ruht auf rechteckigen, sich nach unten verjüngenden Beinen, denen im oberen Teil große, eindrucksvolle Bronzeapplikationen in Form von weiblichen Karyatiden sowie im unteren Teil in Form von Löwentatzen vorgeblendet sind. Der Schreibtisch läßt sich frei im Raum aufstellen, da die Rückseite seiner Schubladen in Form von Blendern mit den gleichen Bronzeappliken versehen ist wie die Vorderfront. An diesem exzellenten Bureau plat zeigt sich deutlich der große Einfluß der Entwürfe Charles Perciers (1764-1838) auf den Geschmack seiner Zeitgenossen: er war der von Napoleon offiziell für öffentliche Bauvorhaben eingesetzte Architekt und war. In Zusammenarbeit mit Pierre Francois Léonard Fontaine (1762 – 1853) verantwortlich für die Renovierung zahlreicher königlicher Residenzen, u.a. Fontainebleau und dem Louvre. Er beeinflußte das Kunsthandwerk und die Baukunst während einer Epoche großer politischer und stilistischer Veränderungen in der französischen Geschichte. Seine Arbeiten überwanden spielend den scheinbaren Widerspruch von höfischer Kultur des Ancient Régime und dem beginnenden Industriezeitalter. Seine große Bedeutung wurde jüngst in ausführlichen Einzelaustellungen am Bard Graduate Center in New York und im Schloß Fontainebleau gewürdigt. / A large Empire gilt bronze-mounted writing table or bureau plat veneered in mahogany on a carcase of oak, the top inset with a green leather writing surface above a central long drawer flanked to each side by two short drawers. On the back of the table, the panels replicate this decorative arrangement on blind drawer fronts. The tapering legs are headed by exceptional cast gilt bronze mounts in the form of female caryatids, on gilt bronze-mounted lion paws. This writing table illustrates the influence of the designs by Charles Percier (1764-1838), Percier was the official architect of Napoleon, he was responsible -in collaboration with Pierre François Léonard Fontaine (1762–1853) - for the renovation of several royal residencies, including Fontainebleau and the Louvre. He influenced the decorative arts and architecture during an extremely turbulent and rapidly changing period in French history. His work brilliantly bridged ancient régime court culture and the Industrial Production of the nineteenth century. His importance has only recently been acknowledged to full extent and major exhibitions at the Bard Graduate Center in New York and Chateau de Fontainebleau researched and presented his role and impact.


PERIODE/OF THE PERIOD: Frankreich, Empire, ca. 1820 / France, Empire, ca. 1820
MATERIAL/MATERIALS AND TECHNIQUES: Mahagoni, Bronze, Leder / Mohagony, Bronze, Leather
ZUSTAND/CONDITION: Exzellent. Zustandsbericht auf Anfrage möglich / Excellent. In excellent condition, condition report available on request.
 
HÖHE/HEIGHT:
79 cm (31.1 in.)
 BREITE/WIDTH:
174 cm (68.5 in. )
 TIEFE/DEPTH: 84 cm (33.07 in. )
Price Upon Request