Ungewöhnlicher Neo-Renaissance-Kerzenleuchter mit Harpyienfiguren, Frankreich, ca. 1860


Feiner Kerzenleuchter mit ungewöhnlichem figuralem Dekor: auf einem Sockel aus schwarzem Belgischem Marmor ruht über einem gedrückten Kugelfuß ein Balusterschaft, der mit vier langestreckten Harpyien-Hermen dekoriert ist, die sich im unteren Bereich des Balusters mit Fratzenmaskaronen abwechseln. Begleitet wird dieses Figurenprogramm von Akanthusblattranken und Bandelwerk. Den oberen Abschluß bildet eine Kerzentülle in Form eines Paradekissens, das unterseitig an den Dekor des Balusters anschließt und oberseitig mit Kanneluren dekoriert ist. Ein wunderbares objet d'art, das zu einer genauen beschau einlädt und den Betrachter durch seine feine Ziselierung immer wieder neue Details entdecken lässt. / A 19th century Renaissance Revival gilt bronze candlestick on a Belgium black marble base. The socket rests on a four-sided baluster stem; each chased with elongated female-headed birds, so-called harpies, grotesque masks, strap work and acanthus leaves, supported on a circular Belgium black marble plinth. The fine chasing refines the Renaissance Revival design and is a pleasure to observe in its fantastical and grotesque detail as seen on the masks and the harpies.


PERIODE/OF THE PERIOD: Frankreich, Napoleon III - Neo-Renaissance-Stil, , ca. 1860-1869/France, Napoleon III, Renaissance Revival, ca. 1860-1869
MATERIAL/MATERIALS AND TECHNIQUES: Vergoldete Bronze, schwarzer Belgischer Marmor/gilt Bronze, black Belgian Marble
ZUSTAND/CONDITION: Gut. Zustandsbericht auf Anfrage erhältlich. Minimale Gebrauchs- und Altersspuren. / Good. Condition report available on request. Minor wear consistent of age and use.
 
HÖHE/HEIGHT:
27 cm (10.63 in.)
 DURCHMESSER/DIAMETER:
10 cm (3.94 in. )
Price Upon Request